Über unsVaginismus & BehandlungBedingungen & BehandlungenFür ProfisBlog & NachrichtenShopKontaktSuche

Aktualisierungen der medizinischen Forschung

Kontakt:
Teile diese Seite:

Folgendes kam kürzlich über unseren Schreibtisch und wir dachten, Sie würden sie von Interesse finden:

  • Yoga kann gegen Harninkontinenz richtig sein
  • Fettleibigkeit und Krebsanfälligkeit
  • Lungenkrebs ist heute bei jungen Frauen häufiger als bei Männern
  • Optimierung der Nachsorge: ACOG empfiehlt nun, dass die Nachsorge ein fortlaufender Prozess sein sollte und nicht nur eine einzige Begegnung. Alle Frauen sollten innerhalb der ersten drei Wochen nach der Geburt Kontakt zu ihren Frauen oder anderen Anbietern geburtshilflicher Leistungen haben. Eine rechtzeitige Nachsorge ist besonders wichtig für Frauen mit chronischen Erkrankungen. Die Erstuntersuchung sollte nach Bedarf mit fortlaufender Sorgfalt fortgesetzt werden und spätestens 12 Wochen nach der Geburt mit einem umfassenden postpartalen Besuch abgeschlossen werden. Dieser Besuch sollte als Übergang zur laufenden Pflege von Frauen dienen, und der Zeitpunkt des Besuchs sollte individuell und frauenzentriert sein, und das Follow-up sollte eine vollständige Bewertung der folgenden Punkte umfassen:
    • Stimmung und emotionales Wohlbefinden
    • Säuglingspflege und Fütterung
    • Sexualität, Empfängnisverhütung und Geburtsabstand
    • Schlaf und Müdigkeit
    • Körperliche Erholung von der Geburt
    • Chronisches Krankheitsmanagement
    • Gesundheitserhaltung

Hinterlassem Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet