Über unsVaginismus & BehandlungBedingungen & BehandlungenFür ProfisBlog & NachrichtenShopKontaktSuche

Tampon - wie geht das?

Kontakt:
Teile diese Seite:
  • Woher wissen Sie, dass der Tampon richtig eingelegt ist?
  • Ist der Tampon zu tief? Nicht tief genug?

Klingen diese Fragen dumm? Überhaupt nicht - wir hören sie den ganzen Tag von unseren Patienten. Zum Glück sind die Antworten einfach. Beachten Sie diese kurzen Tipps:

  1. Tragen Sie etwas Schmiermittel (KY Jelly oder ein anderes vaginal geeignetes Produkt) auf die Spitze des Tampons auf, um das Einführen zu glätten.
  2. Sobald Sie sich in Ihnen befinden, geben Sie dem Tampon / Applikator einen zusätzlichen Stoß, damit der Tampon in seine anatomische Ruhestätte direkt unter dem Gebärmutterhals springt.
  3. Ist es tief genug? Ja, es ist, wenn Sie es nicht fühlen können, wenn Sie sich setzen (autsch). Müssen Sie dies testen? Setzen Sie sich entweder auf den Toilettensitz oder legen Sie Ihre flache Hand gegen Ihre Vagina, um zu sehen, ob Sie die Kante des Tampons spüren können.
  4. Ein Tampon, der in einen seitlichen Engel eingeführt wurde, kann ebenfalls zu Beschwerden führen.
  5. Was auch immer die Ursache für die Beschwerden sein mag, ziehen Sie den Tampon heraus und setzen Sie einen neuen ein - das Befestigen des vorhandenen Tampons funktioniert nicht immer gut.
  6. Fühlen Sie, dass der Teppich beim Entfernen des Tampons brennt? Geben Sie etwas vaginal geeignetes Schmiermittel auf Ihren Finger und führen Sie es in Ihre Vagina ein, um den Bereich unter dem Tampon zu schmieren, damit er reibungslos herauskommt.

Lesen Sie auch unsere anderen Beiträge über Tampons und denken Sie daran: Die Vagina ist eine Sackgasse und der Tampon kann nicht im Inneren verloren gehen. Sie oder Ihr Partner können immer „herausfischen“, solange Sie ruhig bleiben und keine Panik auslösen, was es noch schlimmer macht…

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet

  • L. Schriver sagt:

    Danke für den Beitrag! Nummer eins würde meine erste Frage sein, aber Sie haben sich darum gekümmert. Immer noch ein unangenehmes Thema, aber bereit zu versuchen ...